Handnähmaschinen

Dipl.-Ing. Hilmar B. Baudach
Geschäftsführer

Baudach Industrietechnik
Hilmar B. Baudach
Hagener Straße 59a
58239 Schwerte
> Anfahrtskizze

Telefon 0 23 04 - 6 73 02
Telefax 0 23 04 - 6 84 44
E-Mail
hb@bit-baudach.de
> Kontaktformular

Funktionsweise

Der Aufbau der Nähmaschinen ist bei allen Herstellern nahezu gleich. Die Funktionsweise kann in 4 Bereiche unterteilt werden:

  • Antrieb
  • Nähtakt
  • Sacktransport
  • Fadenabschneidung

Größtenteils wird die Maschine mit einem 220 / 240 V Elektromotor ausgestattet und mit einem Zahnriemen angetrieben. Als alternative Antriebe stehen ein Luftmotor für Ex-Schutz Bereiche und ein 12 V Motor für Spannungswandler- oder Akkubetrieb zur Verfügung.
Der Nähtakt ist ein zeitgesteuertes, mechanisches Zusammenspiel von Nadel, Faden und Greifer durch den die Nähnaht oder Fadenkette entsteht.
Die Maschine übernimmt den Transport des Sackmaterials selbständig mit einem oder zwei Stoffschiebern. Die Höhe des Stoffschiebers ist bei qualitativ hochwertigen Maschinen variabel einstellbar. Die Stichlänge kann somit nach Bedarf verkürzt oder verlängert werden.
Die Fadenkette wird nach dem Vernähen des Sackes von permanent laufenden Messern abgeschnitten.

Nur die Maschine von Union Special, Typ 2200 unterscheidet sich von den anderen Fabrikaten dadurch, dass sie als Einfachkettenstich- & Doppelkettenstichmaschine ausgerüstet werden kann. Der Mehrverbrauch von Nähzwirn beträgt im 2-Fadenbetrieb etwa 20%. Weiterhin besitzt die Maschine einen kombinierten Ober- & Untertransport.